Donnerstag, 18. Oktober 2012

IT-Kolumne Artikel " Einstieg in die Programmierung von Computern - Teil 1"

Wofür wird eine Programmiersprache benötigt?
Das Wort „Programmiersprache“ ist aus den beiden Wörtern „Programm“ und „Sprache“ zusammengesetzt und drückt damit aus, dass ein Programm in einer
bestimmten Sprache geschrieben oder, besser gesagt, „programmiert“ wird. Das Wort „Programm“ wiederum drückt aus, dass sogenannte „Algorithmen“
den Ablauf bestimmen. Algorithmen kommen aus der Mathematik bzw. Informatik und stellen Lösungen bzw. Vorschriften für Lösungen von mathematischen bzw. informationstechnischen Problemen dar. Man kann sich
einen Algorithmus auch als eine Art Kochrezept oder Anleitung für eine bestimmte Sache vorstellen.


Ein Algorithmus in der Informatik besitzt also folgende Eigenschaften (Quelle: „Wikipedia“):
  • Ein Algorithmus bearbeitet eine bestimmte Menge von definierten „Objekten“ (z. B. ein Kunden-Objekt).
  • Ein Algorithmus führt mit den Objekten bestimmte Operationen durch (z.B. Speichern der Kunden-Objekte in eine Datenbank, Entfernen von Kunden-Objekten aus der Datenbank usw.).
  • Die Objekte besitzen einen wohl definierten Anfangszustand und Endzustand.
  • Ein Algorithmus muss in einem endlichen Text eindeutig beschreibbar sein (Finitheit).
  • Jeder Schritt des Algorithmus muss tatsächlich ausführbar sein (Ausführbarkeit).
  • Ein Algorithmus darf zu jedem Zeitpunkt nur endlich viel Speicherplatz benötigen (Dynamische Finitheit).
  • Ein Algorithmus darf nur endlich viele Schritte benötigen (Terminierung).
Darüber hinaus wird der Begriff Algorithmus in praktischen Bereichen oft auf die folgenden Eigenschaften eingeschränkt:
  • Der Algorithmus muss bei denselben Voraussetzungen das gleiche Ergebnis liefern (Determiniertheit).
  • Die nächste anzuwendende Regel imVerfahren ist zu jedem Zeitpunkt eindeutig definiert (Determinismus).
Es gilt: Ein Algorithmus besteht aus einzelnen und sequenziell (nacheinander) ausführbaren Anweisungen, die der Mikroprozessor in einer endlichen Zeit ab-
arbeiten kann.


Den ganzen Artikel lesen ...

Keine Kommentare: